Logo Esperanza
Esperanza – Zentrum für tierunterstützte Pädagogik
Zimmerau 5, Oberndorf an der Melk
www.esperanza.at, +43-(0)7483-7720, info〈at〉esperanza.at
Eselwanderung

Volle Erziehung

Als private Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe bietet Esperanza jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen bis zu ihrer Volljährigkeit einen attraktiven Lebensraum an, in dem sie zu sich finden und auch Krisen überwinden können. Grundsätzlich sollten sie aber bereit sein, am Land und mit Tieren zu leben.

Zur Zeit leben auf unserem Vierkanthof im Mostviertel sieben Mädchen und Burschen in einer sozial- und heilpädagogischen Wohngemeinschaft. Im Umgang mit den Tieren, für die sie auch Verantwortung übernehmen müssen, können sie sich von alten Zuschreibungen lösen und neu definieren. Auf Esperanza sollen sie im besten Sinne gefordert, aber nicht überfordert werden.

Das pädagogische Team von Esperanza legt großen Wert darauf, mit der Familie und den Angehörigen der Kinder und Jugendlichen Kontakt zu halten und zu kooperieren. Schließlich sollen diese – wenn dies möglich und zu ihrem Wohl ist – wieder in ihr familiäres Bezugssystem zurückfinden.


Rahmenbedingungen

Esperanza kann den Kindern und Jugendlichen die Familie – in welcher Konstellation auch immer – nicht ersetzen. Aber sie erhalten hier in ihrem neuen Zuhause rund um die Uhr pädagogische Unterstützung, erlernen Konfliktbewältigungs- und Problemlösungs­strategien und bekommen wichtige Rückmeldungen darüber, wie man sich in einer Gruppe verhält, damit es allen gut geht. Das Ignorieren von Regeln und Grenzen hat Folgen, wird aber nicht nur „bestraft“, sondern auch hinterfragt und besprochen. Schließlich ist eine gute Kommunikation die Basis aller guten Beziehungen.

Rahmenbedingungen von Esperanza sind
die gemeinsame Haushaltsführung, gemeinsame Einkäufe und Mahlzeiten
Regeln und Grenzen, die schützen und ein angenehmes Zusammenleben
aller Beteiligten fördern
Tagesroutinen, die die erfolgreiche Bewältigung des Alltags ermöglichen
wöchentliche Gruppenbesprechungen
eine ausgewogene Mischung an individuell betreuten Einzelaktivitäten und
gemeinsamen Gruppenaktivitäten
Erledigung von Diensten, den Haushalt, den Hof oder die Tiere betreffend,
angepasst an die eigenen Fähigkeiten und pädagogisch betreut
medizinische Versorgung, bei Bedarf auch zusätzliche Therapien außer Haus