Frühlingserwachen auf Esperanza.
Der Newsletter 1/13 von Esperanza


Themen im März 2013
E  Esperanza wird 15. Feiern Sie mit uns!
S  Summertime: Esperanza-Ferienaktion 2013
P  Prominenter Auftritt: Esperanza im ORF
E  Esperanza erhält ÖKL-Zertifizierung
R  „Rosi war meine Rettung“
A  Apropos Auftritt: Martina Kotzina gastiert in „Happy mit Biss“
N  Noch schnell anmelden: Esperanza-Fortbildungen im Jahr 2013
Z  Zusätzlicher Hof gesucht!
A  Achtung, ein echtlicher Hinweis



„Esperanza wird 15. Feiern Sie mit uns!“

Am 8. Juni 2013 wird gefeiert! Und das aus gutem Grund: Esperanza wird 15. Dieses freudige Ereignis möchten wir gerne mit all unseren FreundInnen und UnterstützerInnen gebührend begehen. Deshalb laden wir alle zu unserem bereits traditionellen Tag der offenen Tür. Das abwechslungsreiche Programm hat für jede/n was zu bieten: Haus- und Hofführungen gibt´s jeweils zur vollen Stunde. Unsere jüngsten Gäste können sich bei Hüpfburg, Kinderprogramm und dem Kindertheater „Schneck & Co“ amüsieren. Ein Filmbeitrag wird zeigen, wie sich das Leben am Hof aus der Sicht der Jugendlichen darstellt und unser beliebtes Impro-Theater darf natürlich auch nicht fehlen. Und für alle Hungrigen gibt´s zur Stärkung Leckeres vom Grill – keine Sorge, auch unsere vegetarischen Gäste kommen dabei selbstverständlich voll auf ihre Kosten. Für musikalische Unterhaltung sorgen „Living Room“, die Band unserer Jugendlichen, und die Band „VARA DeLuxe“. Also: keinesfalls versäumen!


Summertime: Esperanza-Ferienaktion 2013

Der nächste Sommer kommt bestimmt – und damit auch die Esperanza-Ferienaktion. Von 6. bis 20. Juli 2013 können sich Mädchen und Burschen, die in eine schwierige Lebenslage geraten sind und aus pädagogischer Sicht eine intensivere Betreuung benötigen, bei uns am Zandlberg eine Pause vom Alltag nehmen und neue Energien tanken. Die Zeit in der Gruppe bietet neue Chancen für Veränderungen von Verhaltens- und Sichtweisen, der Umgang mit den Tieren stärkt das Selbstwertgefühl und lässt eigene und fremde Bedürfnisse erkennen. Im Anschluss an die Ferienaktion besteht die Möglichkeit einer Nach- und Weiterbetreuung – je nach persönlichem Bedarf und nach Vereinbarung mit der zuständigen Jugendabteilung. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl! Also so bald wie möglich anmelden! Hier geht´s zum Anmeldeformular: Esperanza Ferienaktion


Prominenter Auftritt: Esperanza im ORF

Eigentlich freuen wir uns über jeden Besuch auf Esperanza. Aber über einen Besuch haben wir ganz besonders gefreut: Der ORF war bei uns und hat einen Beitrag über unsere Arbeit und unseren Hof gedreht, den wir Ihnen keinesfalls vorenthalten möchten. Übertragen wurde die Sendung am 10. Jänner 2013 in Heute Leben. Wenn Sie´s verpasst haben, dann schau´n Sie sich das unbedingt an: ORF Beitrag, copyright by ORF


Esperanza erhält ÖKL-Zertifizierung

ÖKL steht für Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung. Das Kuratorium kümmert sich im Auftrag des BM für Land- und Forstwirtschaft um die Qualitätssicherung und Zertifizierung landwirtschaftlicher Betriebe. Die Devise lautet: Höchste Qualitätsgarantie durch Zertifizierung bedeutet Sicherheit für alle Beteiligten. Aus Sicht des ÖKL ist es eine sinnvolle und vielversprechende Zukunftsperspektive, soziale Anliegen mit der Landwirtschaft zu verbinden. Allerdings müssen sowohl der Schutz der KlientInnen als auch das Wohlbefinden der Tiere an erster Stelle stehen. Eine ÖKL-Zertifizierung erhalten daher nur Betriebe, die eine seriöse und qualitativ hochwertige Dienstleistung anbieten und dabei einen artgerechten und stressfreien Einsatz der Nutztiere gewährleisten. Die fünf Säulen der ÖKL-Zertifizierung sind:
• eine fundierte Ausbildung der Anbietenden
• eine artgerechte Nutztierhaltung
• die Gesundheit der Tiere
• die sicherheitstechnische Beratung des Hofes und
• eine gezielte Auswahl und professionelles Training der Tiere.

Bisher gibt es in ganz Österreich nur 15 ÖKL-zertifizierte Betriebe – und einer davon ist Esperanza. Und darüber freuen wir uns sehr!


„Rosi war meine Rettung“

Der Erfolg von Esperanza findet nicht nur im ORF, sondern auch in anderen österreichischen Medien erfreulicherweise immer mehr Echo. Und das ist gut so. Denn immerhin geht es ja um ein wichtiges Ziel: Kindern und Jugendlichen, die es in ihrem Leben alles andere als leicht gehabt haben, dabei zu helfen, ihren Weg zurück in die Gesellschaft zu finden. Dafür steht „Esperanza“. Die Zeitschrift News hat dem Vorzeigeprojekt „Esperanza“ einen Beitrag gewidmet, in dem vor allem die Betroffenen zu Wort kommen: Die Jugendlichen am Hof. Auch welche unverzichtbare Rolle die Tiere für die Jugendlichen von Esperanza spielen, erfahren Sie hier: News Artikel


Apropos Auftritt: Martina Kotzina gastiert in „Happy mit Biss“

Martina Kotzina ist nicht nur Leiterin von Esperanza - sie hat auch jede Menge anderer Talente, zum Beispiel schauspielerische. In Kürze ist sie daher auch auf der Bühne zu sehen: mit einem Gastspiel in der multikulturellen Theatergruppe „Die Fremden“. Das Stück „Happy mit Biss“ handelt von drei MigrantInnen: Oksana, Johnny und Emilia. Sie brauchen eine Idee, die Geld bringt. Also gründen sie aus ihrer Arbeits- und Ausweglosigkeit heraus ein kleines Party-Service, mit dem sie zunächst mäßig Erfolg haben. Eher unfreiwillig und durch ein Missverständnis schlittern sie in die Entführung eines einflussreichen Politikers und müssen sich plötzlich hautnah mit ihm und ihrer Lage auseinandersetzen… Zu sehen am 26. und 27. April 2013 um 20:00 Uhr im Interkulttheater, Fillgradergasse 16, 1060 Wien. Kartenreservierung unter: diefremden@gmx.at Mehr Infos über das Stück und die preisgekrönte Theatergruppe „Die Fremden“ finden Sie hier: www.diefremden.at


Noch schnell anmelden: Esperanza-Fortbildungen im Jahr 2013

19. April 2013: In Modul 1 „Einführung in die tierunterstützte Pädagogik“ mit Martina Kotzina können Sie sich mit der Theorie der tierunterstützten Pädagogik vertraut machen und anhand von einigen Fallbeispielen ein tieferes Verständnis für alltägliche Chancen und Hürden in diesem Berufsfeld gewinnen.

20. und 21. April 2013: In Modul 2 „Tiertraining“ mit Cornelia Drees erfahren Sie mehr über die vielen Fettnäpfe, die zwischen Mensch und Tier stehen und wie man einige davon vermeidet. Außerdem erhalten Sie Informationen darüber, wie und wann man den Tieren die richtigen Angebote und Lust auf Zusammenarbeit macht.

4. und 5. Mai 2013: In Modul 3 „Das Esperanza-Prinzip in seiner praktischen Anwendung“ mit Franz Prenner und Martina Kotzina werden Sie in die Grundlagen des „Natural Horsemanship“ eingewiesen. Gemeinsam verdeutlichen wir, wie sich diese Methode mit den Anliegen und Inhalten der tierunterstützten Pädagogik verbinden lässt. Nähere Infos zu den einzelnen Modulen und den „handelnden Personen“ gibt´s unter: Esperanza Ausbildung / Fortbildung


Zusätzlicher Hof gesucht!

Wir von Esperanza möchten unseren Aktionsradius erweitern und suchen einen zusätzlichen, leistbaren Hof (samt landwirtschaftlicher Flächen) in unserer Nähe, den wir kaufen oder pachten können. Ziel ist es, Esperanza zu einem biologischen Landwirtschaftsbetrieb zu machen, der sich selbst mit Lebensmitteln und Futter versorgen kann. Aber nicht nur das: Natürlich wollen wir auch auf dem neuen Hof jungen Menschen mit problematischem Hintergrund die Chance bieten, eine Ausbildung zu machen und damit ihren Weg zurück in die Gesellschaft zu finden. Wir freuen uns über Angebote und sachdienliche Hinweise! Kontakt: Tel.:0664-833 91 00 oder info@esperanza.at


Achtung, ein rechtlicher Hinweis

Haben Sie heute zum ersten Mal unseren Newsletter erhalten? Und möchten Sie gerne öfter Informationen dieser Art lesen? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter über unsere Website www.esperanza.at

Ohne Anmeldung wird Ihre Adresse aus rechtlichen Gründen nämlich automatisch aus unserem Verteiler entfernt. Ihre Daten werden übrigens von uns nicht an Dritte weitergegeben. (Zum Abmelden Antwortmail mit dem Betreff: NEWSLETTER ABMELDEN senden).


IMPRESSUM
Medieninhaberin: ESPERANZA, Mag. Martina Kotzina

Die Infos wurden sorgfältig ausgewählt. Es wird jedoch keine Haftung übernommen. Verwendung des „ESPERANZA NEWSLETTER“ (erscheint mehrmals jährlich mit Informationen, Terminen und Veranstaltungen von Esperanza im Rahmen der tierunterstützten Pädagogik) über den privaten Gebrauch hinaus bitte ausschließlich nach Rücksprache.

© ESPERANZA – Zentrum für tierunterstützte Pädagogik
Zimmerau 5, A-3281 Oberndorf an der Melk • info@esperanza.at • +43–(0)665–8339100

<< Newsletterarchiv